Du hast viele Ideen im Kopf, weißt aber nicht, welche Du davon zuerst umsetzen sollst? Du überlegst und überlegst, surfst im Internet und holst Dir zu vielen Themen Informationen ein. Am Ende hast Du aber nichts erreicht, zumindest nicht nachweislich. Kommt Dir das bekannt vor? 

Mir ja. Auch von meinen Kundinnen höre ich oft, dass sie sich im Kreis drehen und oft nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Insbesondere, wenn es sich um größere Ideen handelt.

Die Lösung des Problems ist ganz einfach.

Schreibe Deine Ideen auf, setze Dir Ziele und nimm Dir eins nach dem anderen vor. Das motiviert nicht nur sondern ist auch effizienter.

 

Warum Ziele so wichtig sind

Ziele haben einen direkten Einfluss auf Deinen Erfolg. Ohne Ziele gibt es auch keinen Erfolg. Ohne Ziele irrst Du verloren herum und vergeudest Deine Zeit. Du kannst nicht alles auf einmal erledigen. Du kannst aber ein Ziel nach dem anderen abarbeiten.

  • Ziele wirken motivierend
  • Ziele geben Deinem Handeln einen Sinn
  • Ziele bündeln Deine Energie und Aufmerksamkeit
  • Ziele helfen Dir dabei Entscheidungen zu treffen
  • Ziele arbeiten im Unterbewusstsein
  • Ziele fördern Deine Kreativität

Jedes erreichte Ziel ist ein Erfolg. Feier ihn und sei stolz auf Dich!

 

Wie setze ich Ziele

Die Formulierung von Zielen ist gar nicht so einfach. Ein Ziel ist zum Beispiel nicht: Ich möchte meinen Businessplan schreiben. Warum? Weil das Ziel nicht konkret ist. Bis wann willst Du es erreichen? Warum willst Du es erreichen?

Eine Hilfestellung für die Formulierung von Zielen gibt Dir die SMART-Formel.

 

„SMART“ ist eine Abkürzung für

S = SPEZIFISCH– Was genau willst Du erreichen?
M = MESSBAR – Woran erkennst Du, dass Du dein Ziel erreicht hast?
A = AKZEPTIERT– Setze Dir ein Ziel, dass Du auch erreichen willst! Ist es Dir wichtig genug, dieses Ziel zu erreichen?
R = REALISTISCH – Ist Dein Ziel erreichbar? Sei realistisch!
T = TERMINIERBAR– Bis wann willst du das Ziel erreichen?

Ein gutes Ziel wäre zum Beispiel: Ich stelle meinen Businessplan bis zum 30. Juni 2016 fertig, damit ich meine Geschäftsidee endlich in die Tat umsetzen kann.

Achte darauf, dass Du Deine Ziele in der ICH-Form und in der Gegenwart formulierst. Dein Ziel soll positiv beschreiben werden und Dein eigener Wunsch sein, damit Du auch die Motivation hast es zu erreichen.

Fassen wir nochmal zusammen: SMARTe Ziele sind wichtig für Deinen Erfolg. Sie geben Dir die Richtung vor.

Mache Deine Ziele sichtbar. Behalte Deine Ziele und die Bedeutung der Zielerreichung stets im Auge. Schreibe sie auf ein Blatt Papier und hänge sie an einem Ort auf, an dem Du täglich mehrere Male vorbeikommst. Zum Beispiel an die Tür in Deinem Büro.  Bisher schwirrten Deine Ideen nur im Kopf rum. Jetzt sind Sie in Form von Zielen auf ein Blatt Papier gekommen. Das allein hat schon eine unglaubliche Wirkung. Dein Ziel bekommt dadurch eine ganz andere Gewichtung. Ein Ziel, dass Du nur im Kopf hast, lässt sich viel leichter ignorieren und verschieben. Durch Deinen konkreten Vorsatz, dieses Ziel zu erreichen, gibst Du Dir selbst das Versprechen, dieses Ziel auch zu erreichen.

Damit Du gleich anfangen kannst, habe ich Dir eine Vorlage erstellt. Wenn Du meinen Newsletter abonnierst, erhältst Du die Vorlage automatisch im PDF-Format.

 

she-preneur Monatsziele Juni 2016

 

Mit Zwischenzielen das Ziel erreichen

Dein Ziel steht jetzt auf einem Blatt Papier. Nimm Dir jetzt die Zeit und überlege Dir,  was getan werden muss, um dieses Ziel zu erreichen. Vielleicht musst Du Dich vorab informieren, welchen Inhalt ein Businessplan hat? Vielleicht möchtest Du einen Berater aufsuchen, sobald Du eine erste Version verfasst hast? Notiere Dir alle Zwischenschritte als SMARTe Zwischenziele, also messbar und setze Dir eine Frist.

Sobald Du Dir ein Ziel gesetzt hast, überlegst Du Dir als nächstes, wie Du dieses Ziel erreichst. Welche Zwischenschritte sind notwendig? Am besten schreibst Du Dir alles auf und setzt Dir auch Termin für die Erreichung Deiner Teilziele. Erstelle einen genauen Plan für Dein Vorgehen. Überprüfe immer wieder den aktuellen Status. Je konkreter Du Dein Vorhaben definierst, umso besser wird es Dir gelingen das Ziel auch zu erreichen.

Wenn Du dann an Deinem Ziel angelangt bist, dann kannst Du stolz auf Dich sein und solltest Dich belohnen. Wie wäre es mit einer Massage oder einem Termin bei einer Kosmetikerin? Halte auch das auf einem Blatt Papier fest.

 

Mein großes Ziel für diesen Monat

Ich möchte bis zum Monatsende einen Workshop für Frauen zum Thema „So schreibe ich einen Businessplan“ konzipieren.

Das Ziel ist Teil meiner Vision mehr Frauen in selbstständigen Positionen zu sehen. Mit einem Workshop möchte ich Frauen die Möglichkeit geben, Ihren Businessplan an einem Wochenende gemeinsam mit anderen Frauen zu schreiben. Das ist effizienter und macht gleichzeitig mehr Spaß. Wer setzt sich schon gern allein vor ein leeres Blatt Papier? Gerade das Schreiben eines Businessplans ist eine Aufgabe vor der es vielen graut.

 

Die Tat unterscheidet  das Ziel vom Traum.

– Sprichwort

 

Was ist Dein großes Ziel für diesen Monat? Hinterlass mir doch einen Kommentar. 

 

Alles Liebe,

signature

 

PS: Du willst mehr über die Person hinter she-preneur erfahren? Dann schau hier vorbei.

PPS: Vernetzte Dich mit mir und anderen Gründerinnen und selbstständigen Frauen in unserer geschlossenen she-preneur Community auf Facebook.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

';