Erfahre, wie du mit deinem Online-Business endlich Geld verdienst!

Ohja, das will ich wissen!
she-preneur Logo

Fällt dir die Kundengewinnung schwer? Bist du dir unsicher, wie du online Kunden gewinnen sollst?

Vielleicht tröstet es dich, wenn ich dir sage, dass es vielen meiner Kundinnen genauso geht. Mit der Herausforderung „online Kunden gewinnen“ stehst du also nicht allein da.

Die gute Nachricht: Kundengewinnung ist zwar nicht leicht – aber einfach! Es gibt nur ein paar Dinge, die du wissen und machen solltest, bevor du mit der Suche nach Kund:innen startest. Und genau darum wird es in diesem Artikel gehen.

Du liest von Fehlern der Kundengewinnung, du bekommst eine Schritt für Schritt – Anleitung sowie Tipps, die dir helfen, online Kunden zu gewinnen. Am Ende findest du zudem noch zwei Podcast-Folgen, die dich beim Prozess der Kundengewinnung begleiten.

 

Die größten Fehler bei der Kundengewinnung

Verdienst du mit deinem Online-Business viel Geld? Kannst du vielleicht schon davon leben? Falls ja, Glückwunsch. Falls nein, geht es dir wie den meisten selbständigen Frauen.

Sie verdienen kein oder wenig Geld oder können von ihrem Online-Business allein nicht leben. Manche haben noch einen Nebenjob, andere haben noch eine Festanstellung oder eine Offline-Tätigkeit, der sie nachgehen, um etwas Geld zu verdienen.


Für eine besseren Auffindbarkeit in den Suchmaschinen verzichte ich in diesem Artikel in einigen Fällen ausnahmsweise auf eine genderneutrale Ausdrucksweise.


Tanja von she-preneur sitzt auf Wiese. she-preneur Affirmationskarte:

Ich habe dir hier ein paar Dinge aufgelistet, die die meisten tun und sich wundern, warum sie online keine Kunden gewinnen.

Fehler, die bei der Kundengewinnung gemacht werden:

  • Du kennst deine Zielgruppe nicht und weißt daher nicht, was sie wirklich haben wollen. Also kannst du auch keine konkreten Online-Angebote erstellen.
  • Du suchst dir keine Testkund:innen – weil du der Meinung bist, dass andere denken könnten, dass du gar keine Expertin bist.
  • Du bist zu breit aufgestellt und denkst, dass du vielen Menschen helfen musst und das auch kannst.
  • Du sprichst nicht über dein Online-Angebot und gehst die Kundengewinnung passiv an.
  • Du verkaufst das digitale Produkt / die Methode, nicht die Lösung.
  • Du hast keine Verkaufsstrategie – es entsteht Chaos im Kopf & auf dem Schreibtisch und ein Gefühl der Überforderung.

Wenn du dich in nur einem dieser Punkte wiedererkannt hast, dann hast du sicherlich gemerkt, dass es Zeit ist, etwas zu verändern.

Der richtige Zeitpunkt dafür ist übrigens jetzt. Denn je eher du startest, desto leichter machst du es dir. Der Online-Markt wird immer voller und je länger du wartest, desto mehr Wettbewerb gibt es – und desto herausfordernder ist es, mit deinen digitalen Angeboten sichtbar zu werden.

 

5 Schritte zur Kundengewinnung: Online Kunden gewinnen Step by Step

Wenn du zu denjenigen gehörst, die mit ihrem Online-Business viel Geld verdienen und einen Impact hinterlassen wollen, dann solltest du jetzt etwas ändern und deine Kundengewinnung aktiv angehen.

Durch Covid ist der Online-Business Markt rasant gewachsen. Mehr Menschen sind bereit online Angebote in Anspruch zu nehmen. Gleichzeitig sind auch mehr Menschen online, die ihre digitalen Angebote verkaufen.

Je länger du darauf wartest, dass dich deine Kund:innen online finden und du endlich mehr Umsatz generierst, desto weiter fällst du zurück.

Wenn also dein Business nicht länger ein teures Hobby, sondern ein echtes Business sein soll, das genügend Umsatz generiert, dann ist jetzt der richtige Moment, um etwas zu verändern. Und die folgenden Schritte helfen dir dabei, online Kunden zu gewinnen.

Bevor du aber mit dieser Anleitung zur Kundengewinnung loslegst, musst du wissen, in welcher Nische du dich bewegst. Ist dir das noch nicht ganz klar, dann lies erstmal hier rein: Nische finden in 5 Schritten

Kundengewinnung: Schritt für Schritt Anleitung

 

Schritt 1: Recherche betreiben

Alles dreht sich um deine Kund:innen. Nichts wird funktionieren, wenn du nicht weißt, wer deine Wunschkund:innen sind. Plus: Es dreht sich ebenso um dein digitales Angebot. Dein Angebot muss nämlich zu deinen Wunschkund:innen passen.

Finde heraus, mit wem du zusammenarbeiten willst und wobei du dieser Person helfen möchtest.

Diese Fragen helfen dir dabei:

  • Wofür stehst du?
  • Wem möchtest du helfen?
  • Wobei möchtest du dieser Person helfen?

Tipp: Erstelle einen Kundenavatar für deine Wunschkundin / deinen Wunschkunden. Wie das funktioniert, liest du hier: Kundenavatar erstellen leicht gemacht: So definierst du deinen Wunschkunden

 

Schritt 2: Online-Angebot erstellen

Sobald du also weißt, wer deine Wunschkund:innen sind (und wobei du ihnen helfen möchtest), erstellst du das passende Angebot. Dieses digitale Angebot entwickelst du auf der Basis, was deine Wunschkund:innen wollen (und nicht, was du denkst, das sie wollen).

Betreibe Marktforschung. Finde heraus, was die Probleme deiner Wunschkund:innen sind. Sprich mit deiner Zielgruppe. Je mehr du mit potenziellen Interessent:innen sprichst, desto mehr Klarheit wirst du bekommen.

So kannst du dann ein Online-Angebot entwickeln, das ganz genau zu deinen Wunschkund:innen passt.

Tipp: Digitale Produkte erstellen und mit Leichtigkeit verkaufen. Diese Anleitung hilft dir dabei, in 6 Schritten ein Online-Angebot zu erstellen, das sich verkauft.

 

Schritt 3: Planung der Kundengewinnung

Bevor du mit der Umsetzung startest, solltest du dich mit deinen Zielen auseinandersetzen und dir einen Plan erstellen, der dich zum gewünschten Ziel bringt.

Zunächst ist es wichtig, dass du dir überlegst, wie viel Umsatz du überhaupt generieren möchtest.

  • Umsatz pro Jahr
  • Umsatz pro Monat

Wie viele Kund:innen brauchst du, um dieses Ziel zu erreichen?

  • Kund:innen pro Jahr
  • Kund:innen pro Monat

Wie möchtest du die Kund:innen gewinnen?

  • Definiere den Startpunkt, wo du auf dein Online-Angebot aufmerksam machen möchtest (z.B. Webseite, Blogartikel, Podcast, Social Media, Webinar, Challenge, Vortrag, Gastartikel, etc.).

Erstelle eine Liste mit deinen Aufgaben und terminiere deine To-Dos. Zum Beispiel:

  • Erstellung einer Landingpage
  • Integrierung eines Terminbuchungstools
  • Content-Erstellung
  • Erstellung eines Gesprächsleitfadens für Erstgespräche
  • Wahl der Form der Abrechnung
  • und so weiter

Tipp: Informiere dich über mögliche Business-Tools, die dir den Arbeitsalltag erleichtern und Abläufe automatisieren.

 

Schritt 4: Kundengewinnung umsetzen

Jetzt, wo du die Aufgabenpakete definiert und terminiert hast, geht es an die Umsetzung. Schritt für Schritt.

Denk daran, den Fokus zu halten!

 

„Ein Grund, warum so wenige von uns erreichen, was wir wirklich wollen, ist, dass wir niemals unseren Fokus richten. Wir konzentrieren niemals unsere Kraft. Die meisten Menschen versuchen, sich ihren Weg durch das Leben zu bahnen und haben sich nie dafür entschieden, etwas Bestimmtes zu meistern.“

Tony Robbins

 

Schritt 5: Evaluierung vom Prozess

Sobald der Prozess läuft und sobald du alles umgesetzt hast (+ sobald Traffic auf deinen Content kommt), evaluierst und reflektierst du.

Du schaust, welche deiner Aktivitäten gut funktionieren und welche nicht. So weißt du, an welchen Stellschrauben du zukünftig drehen musst, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Tipp: Integriere die Reflexion in deine Businessplanung mit ein und mache sie zur Routine. Diese 7 Reflexionsfragen helfen dir dabei.

 

7 Tipps für mehr Erfolg mit der Kundengewinnung

Du musst den Bedarf für dein Online-Angebot wecken und aus Interessent:innen Käufer:innen machen. Dein Marketing sollte dabei ganz genau auf deine Zielgruppe abgestimmt sein.

Es ist wichtig, dass du weißt, wen du erreichen willst und dass du das durch eine gezielte Ansprache tust. Dadurch ziehst du genau die richtigen Leute an und filterst die raus, die nicht zu dir passen.

Kundengewinnung: Tipps für mehr Erfolg

 

Tipp 1: Kenne deine Kund:innen

Dein Erfolg bei der Kundengewinnung ist nur so gut, wie dein Wissen über deine Kund:innen. Beschäftige dich daher ausgiebig mit deiner Zielgruppe und sprich ihre Sprache.

Folgende Fragen helfen dir dabei:

  • Wie gut kennst du deine Kund:innen?
  • Kennst du die Herausforderungen, Wünsche und Sorgen deiner Kund:innen?
  • Weißt du, nach was sie suchen und wo sie sich aufhalten?
  • Ist dein Online-Angebot kundenorientiert?
  • Sprichst du die Sprache deiner Kund:innen – also verstehen sie, was du ihnen anbietest?

 

Tipp 2: Geh in die Umsetzung

Bau dir Sichtbarkeit auf. Andere müssen auf dich aufmerksam werden. Du musst herausfinden, was funktioniert und was nicht. Und du musst wissen, wo du deine Wunschkund:innen findest und was sie von dir haben wollen. Das lernst du jedoch nicht, in dem du rumsitzt und darauf wartest, dass die Kund:innen von alleine zu dir kommen.

Ohne ins Tun zu kommen + ohne auszuprobieren + ohne Fehler zu machen + ohne mit Kund:innen zu arbeiten, kann sich dein Online-Business nicht weiterentwickeln. Je besser du deine Kund:innen kennst, desto leichter wird es, passgenaue Angebote zu entwickeln. Dafür musst du jedoch mit ihnen arbeiten, damit du von ihnen lernst und dich weiterentwickelst.

Alles dreht sich um deine Wunschkund:innen und um dein Angebot. Das ist dein Startpunkt. Durch Umsetzung und ausprobieren (+ durch’s Reflektieren) kommst du weiter. Du kommst jedoch nicht weiter, indem du nur darüber nachdenkst.

 

Tipp 3: Sei einzigartig

Es geht um dein Alleinstellungsmerkmal. In einem Online-Markt, in dem wir täglich mit Werbebotschaften ‚bombardiert‘ werden, musst du dich gut positionieren, damit du hervorstichst.

Je breiter du dich aufstellst, desto schwieriger ist es, sichtbar zu werden. Je schärfer aber deine Positionierung ist, desto leichter wird es, gesehen zu werden.

Folgende Fragen helfen dir dabei:

  • Was macht dich und dein digitales Produkt besonders?
  • Warum sollte ein:e Kund:in bei dir kaufen und nicht bei einer / einem Mitbewerber:in?
  • Hast du ein Wiedererkennungsmerkmal?

 

Tipp 4: Der erste Eindruck zählt

Ob dir jemand sympathisch ist, entscheidet oft der erste Eindruck. Egal, ob du eine:n potentielle:n Kund:in kontaktierst, ob du von einer / einem Interessent:in kontaktiert wirst, ob du per Zufall auf einen interessanten Kontakt stößt: Stelle sicher, dass du stets vorbereitet bist.

Habe deinen Elevator Pitch immer parat, damit du dich professionell präsentieren kannst. Die verlinkte Anleitung hilft dir dabei, ihn zu erstellen.

Online Kunden gewinnen: Gruppe von Frauen bildet Kreis an Strand

 

Tipp 5: Bau Vertrauen auf

Wenn du erfolgreich online Kund:innen gewinnen möchtest, dann musst du dir die Zeit nehmen, Vertrauen zu deinen potentiellen Kund:innen aufzubauen. Denn nur wer dich kennt und weiß, dass du eine Lösung für ihre / seine aktuelle Herausforderung hast, wird auch bei dir kaufen.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten Vertrauen aufzubauen, indem du Wissen teilst und dich zeigst. Zum Beispiel via: Webinar, Social Media, Seminare, Workshops, Blog, Podcast, YouTube, usw.

Tipp: Sammele Testimonials. Testimonials steigern die Glaubwürdigkeit deiner Produkte und Angebote. Testimonials-Beispiele & geniale Tipps, wie du richtig gute Kundenreferenzen bekommst, findest du im verlinkten Artikel.

 

Tipp 6: Pflege deine Online-Profile

Wenn sich jemand für dich und dein Online-Angebot interessiert, dann wird sie / er sich zunächst ein Bild von dir und deiner Arbeit machen wollen. Die erste Anlaufstelle wird deine Website sein, darauf folgen deine Social Media-Profile.

Stelle sicher, dass deine Online-Präsenzen aktuell sind und das widerspiegeln, was du deinen Kund:innen vermitteln möchtest. Wenn es gefällt, dann werden sie dich auch kontaktieren.

ABER (ganz wichtig): Das ist nicht die Prämisse. Fokussiere dich. Verfalle hier nicht dem ‚Shiny-Object-Syndrome‚. Es ist wichtiger, dass du ins Tun kommst und aktiv Kund:innen gewinnst.

Tipp: Die meistgelesene Seite auf Webseiten / Blogs ist immer die über mich – Seite.

 

Tipp 7: Kümmere dich um deine Bestandskund:innen

Kund:innen zu behalten (aber nur die guten und idealen Wunschkund:innen) ist günstiger und einfacher, als online neue Kunden zu gewinnen. Vergiss also nicht, dich auch um deine Bestandskund:innen zu kümmern und halte den Kontakt mit ihnen.

Finde heraus, was deine Bestandskund:innen brauchen. Vielleicht kannst du darauf basierend ein neues Produkt entwickeln?

 

Im Online-Business geht es nicht um dich und deine Ansprüche, sondern um deine Kund:innen. Also um die Menschen, denen du helfen möchtest.

 


Meine Empfehlung: Genau diese Schritte gehen wir im she-preneur Academy Bootcamp Step by Step durch. Und aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass dieser Prozess funktioniert.

Das she-preneur Academy Bootcamp hat eine 95 %ige Erfolgsquote und die vielen Erfolgsstories sprechen für sich. Du bekommst Anleitungen und Vorlagen (und musst sie dir nicht selbst zusammensuchen).

Und dann kannst du in nur 13 Wochen einen Meilenstein für dein Online-Business setzen. Wie? Indem du im Bootcamp dein erstes Onlineprogramm rausbringst und erste Kund:innen gewinnst!


 

„Kundengewinnung“ zum Hören

All diese Tipps gibt’s auch zum Hören! Meinen she-preneur Podcast „Mach dein Business leicht & sexy“ findest du auf der Plattform deiner Wahl (Apple Podcasts, Spotify, YouTube, etc.).

Lass gerne ein Abo und eine ★★★★★-Bewertung da und teile die Folge mit deinen Businessfreundinnen.

 

In der 129. Podcast-Folge spreche ich darüber, welche typischen Fehler bei der Kundengewinnung gemacht werden, die dazu führen, dass du kein bzw. wenig Umsatz generierst. Und natürlich verrate ich dir auch, was du stattdessen tun kannst. Du erfährst:

  • was die fatalsten Fehler bei der Akquise neuer Kund:innen sind
  • was du ab sofort ändern solltest
  • wie du im Online-Business Kund:innen gewinnst, wenn du gerade erst startest

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von she-preneur.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

In der 87. Podcast-Folge erzähle ich dir, wie du mit Plan vorgehst, um 1:1 – Kund:innen zu gewinnen. Du erfährst:

  • den größten Fehler vieler erfolgloser Selbstständiger bei der Kundengewinnung
  • 5 Schritte, um online 1:1 – Kund:innen zu gewinnen
  • warum der erste Schritt am Ende beginnt und der letzte Schritt der wichtigste ist
  • Beispiele, wo und wie du 1:1 – Kund:innen „abholen“ kannst

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von she-preneur.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Falls du es verpasst hast, findest du hier noch einmal den Link zum she-preneur Academy Bootcamp: Das ultimative Anpack-Programm für deinen Start ins Online-Business

 

Alles Liebe,
Deine Tanja

Du möchtest dir ein erfüllendes Online-Business aufbauen, das dir ermöglicht, frei, unabhängig und selbstbestimmt zu werden und einen Beitrag zu leisten?

Alles Wichtige dazu, findest du auf meinem Blog sowie via Facebook, Instagram oder LinkedIn. Folge mir dort für wöchentliche Businesstipps, die dich garantiert weiterbringen. Du lernst von meinen Erfahrungen als Unternehmerin und kannst viele Impulse mitnehmen, mit denen dein Business online wächst.

She-preneur Newsletter

Abonniere den she-preneur Newsletter!

Online-Business-Coaching und Online-Business-Retreats mit Tanja Lenke she-preneur