Das she-preneur Bundle 2022 ist da! Nur bis zum 3.5.2022 erhältlich!

Darüber will ich mehr erfahren!
she-preneur Logo

Bindest du kein Testimonial ein, ist das verschenktes Potenzial für eine leichte (und dauerhafte) Kundengewinnung.

Dieser Artikel ist ein Rundum-Sorglos-Paket für’s Sammeln von guten Testimonials. Ich zeige dir nicht nur meine Testimonials-Beispiele, sondern verrate dir auch einige Tipps, zeige dir vermeidbare Fehler, teile eine passende Podcast-Folge mit dir und gebe dir sogar noch einen Leitfaden mit an die Hand.

Gute Testimonials-Beispiele als Inspiration

Gleich zu Beginn möchte ich dir meine besten und liebsten Testimonials-Beispiele zeigen, die dir als Inspiration dienen können.

Inspirierendes Video-Interview mit einer Teilnehmerin vom she-preneur Academy Bootcamp:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Screenshots von Kommentaren zur she-preneur Summit:

Tanja Lenke - she-preneur - Testimonial Summit

Zitat einer Teilnehmerin vom she-preneur Academy-Bootcamp:

Testimonials Beispiele, ein Zitat einer Teilnehmerin vom she-preneur Academy Bootcamp

Weitere Beispiele findest du auch bald schon bei den she-preneur Erfolgsgeschichten.

Was sind Testimonials?

Testimonials gehören zu den effektivsten Content-Marketing-Techniken. Ein Testimonial ist eine Art Zeugnis oder eine Kundenreferenz einer realen Person, die dein Produkt oder Angebot positiv und ehrlich beurteilt.

Darum brauchst du gute Testimonials

Wie funktionieren Testimonials? Ganz einfach: Testimonials steigern mittels Kundenstimme die Glaubwürdigkeit deiner Produkte und Angebote. Sie sind ein sozialer Beweis dafür, dass das, was du anbietest, funktioniert. Und das schafft Vertrauen.

Tanja Lenke - she-preneur - Testimonial Academy Bootcamp

Mit deinem Produkt bzw. deinem Angebot möchtest du deinen Kund:innen helfen, ein bestimmtes Problem zu lösen. Dieses Versprechen, das du damit abgibst, sollte nicht nur von dir erzählt, sondern durch Kund:innenstimmen bewiesen werden (siehe meinen Testimonials-Beispielen). Ein Testimonial zeigt, dass reale Kund:innen durch deine Inhalte bereits Erfolge hatten, deine Arbeit also zu einer Veränderung beigetragen hat.

Menschen vertrauen den Empfehlungen anderer Menschen viel mehr.

Gute Testimonials unterstützen die Kaufentscheidung und geben Käufer:innen das Gefühl, beim Kauf wirklich alles richtig zu machen.

Welche Arten von Testimonials gibt es?

Testimonials kannst du schriftlich oder mündlich sammeln. Du kannst Interviews führen, zum Beispiel als Audio-Interview (für deinen Podcast) oder als Video-Interview (für deinen YouTube-Kanal).

 

Zitat einer Teilnehmerin der she-preneur Academy:

Testimonials Beispiele, ein Zitat einer Teilnehmerin von der she-preneur Academy

 

Video-Interview mit einer Teilnehmerin der she-preneur Academy auf Facebook (klicke auf den Link und schau es dir gerne an):

Testimonials Beispiele als Video-Interview

 

Mein Favorit ist das Video-Interview, weil du dabei die Möglichkeit hast, das Material auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu verwenden. Außerdem kannst du bei den einzelnen Fragen, die ich dir weiter unten vorstelle, besser nachhaken. Dadurch kann die Geschichte der Transformation noch emotionaler, noch lebendiger erzählt werden, sodass sie potenzielle Kund:innen auch wirklich im Herzen trifft.

 

Wo kannst du Testimonials einbinden?

Testimonials können auf ganz unterschiedliche Art und Weise eingesetzt werden. Zum Beispiel unterstützen sie die Kaufentscheidung, wenn du sie auf deiner Sales Page einbindest oder während einem Launch auf Social Media postest. Du kannst sie auch in deinem Newsletter teilen, du kannst sie als Podcast-Folge veröffentlichen oder sogar ein Live-Video machen.

Du kannst Screenshots von Kommentaren machen und sie, grafisch aufbereitet, auf deiner Landingpage einbinden (siehe www.she-preneur.de/summit). Dabei hilft dir Canva*, eine (teilweise kostenfreie) Grafik-Plattform, die dir beim Gestalten mit tollen Schriften und Designvorlagen hilft.

(*Affiliate Link. Wenn du dir darüber die kostenpflichtige Version holst, bekomme ich eine kleine Provision, für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.)

 

3 Fehler, die bei Testimonials gemacht werden

Beim Einsammeln und Veröffentlichen von Testimonials werden viele Fehler gemacht – von den 3 größten Fehlern erzähle ich dir in den folgenden Zeilen (damit du sie zukünftig nicht mehr machst).

Grafik, die 3 Fehler von Testimonials beschreibt.
  • Fehler 1: Die veröffentlichten Testimonials sind nicht aussagekräftig oder überzeugend. Schlechte Testimonials Beispiele sind „XYZ ist sehr nett und sympathisch, sie / er kann total gut erklären.“, oder „Alles hat pünktlich stattgefunden, die Materialien waren gut aufbereitet.“ Überzeugt dich das? Mich nicht. Es wird nicht darüber gesprochen, was die Person in dieser Zusammenarbeit erreicht hat. Das ist aber ganz wichtig. Ein Testimonial ist viel mehr, als einfach nur eine Kund:innenstimme, als einfach nur ein Zitat. Es muss stattdessen eine Transformation aufgezeigt werden.
  • Fehler 2: Es wird kein Storytelling verwendet. Storytelling ist ein unglaubliches kraftvolles Tool im Online-Marketing. Menschen lieben Geschichten, eine gute hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Deine Kund:innen sollten deshalb eine Geschichte erzählen – und zwar, wie es ihnen vor der Zusammenarbeit mit dir ging, wie es ihnen heute geht und was sich bei ihnen verändert hat.
  • Fehler 3: Im Testimonial kommen keine Emotionen vor. Es wird sehr, sehr oft nur über die Fakten gesprochen, aber die Emotionen fehlen. Ein gutes Testimonial lebt von den Emotionen, damit nämlich das, was erlebt wurde, auch glaubwürdig erzählt werden kann.

So bekommst du gute Kundenreferenzen

Das Wichtigste ist: Zeige die Transformation auf, die dein:e Kund:in erlebt hat! In dem Rahmen gebe ich dir fünf Fragen mit auf den Weg, die du deinen Testimonials stellen kannst.

5 Fragen für Testimonials

Das sind die fünf wichtigsten Fragen, die du deinen Testimonials stellen solltest. Es können im Gesprächsverlauf natürlich auch noch ein paar Unterfragen dazukommen; wenn du also irgendwo tiefer darauf eingehen möchtest, dann kannst du das jederzeit tun. Denke daran: Je mehr Emotionen du aus deinen Testimonials herausholen kannst, desto besser.

Frage 1: Was war das Problem, bevor du mein Angebot entdeckt hast?
Mit dieser Frage begibst du dich in die Ausgangssituation. Wo stand dein:e Kund:in, bevor sie / er sich entschieden hat, zu investieren? Es geht um das Problem / die Herausforderung zu diesem Zeitpunkt.

Frage 2: Wie hat sich die Frustration angefühlt, als du mit diesem Problem konfrontiert warst?
Hier begibst du dich in die emotionale Ebene und schaust, was die Person gefühlt hat. Du gehst damit etwas tiefer, denn das äußere (sichtbare) Problem ist nicht alles, was wir brauchen.

Tanja Lenke - she-preneur - Testimonial Academy

 

Frage 3: Was hat sich durch die Zusammenarbeit mit mir verändert?

Damit gehst du langsam auf die Transformation ein. Durch Frage 1 und 2 weißt du, wie die Situation (im Innen und Außen) vorher war. Jetzt willst du aber wissen, was sich seitdem verändert hat.

 

Frage 4: Kannst du den Moment beschreiben, als du realisiert hast, dass mein Angebot / Produkt funktioniert?

Suche nach Geschichten und Beispielen deiner Kund:innen und gehe aktiv ins Storytelling rein. Je mehr Beispiele du hast und je mehr Emotionen du aus deinen Kund:innen herausholen kannst, desto besser und interessanter wird das Testimonial.

 

Frage 5: Wie hat sich dein Leben verändert, seitdem du das Problem mit meiner Hilfe gelöst hast?

Lass dir die Veränderung emotional beschreiben. Je nachdem, um was es geht, habe ich hier zwei Beispiele für dich: „Ich habe endlich wieder Zeit und kann mich um mich selbst kümmern.“ Oder: “Jetzt, wo ich zehn Kilo abgenommen habe, ist es mir endlich wieder möglich Sport zu treiben.“

 

Knackige Tipps für gute Testimonials

Zum Abschluss habe ich noch ein paar besondere Tipps für dich, die dir zukünftig dabei helfen, überzeugende Testimonials zu generieren.

Grafik, die 3 Tipps für gute Testimonials gibt.
  • Tipp 1: Sei nah an deinen Kund:innen. Wenn wir unsere Kund:innen nicht begleiten – wenn wir nicht wissen, welche Fortschritte sie machen – dann ist es schwierig am Ende ein überzeugendes Testimonial zu bekommen.
  • Tipp 2: Informiere dich regelmäßig über die Fortschritte und Erfolge deiner Kund:innen. Dadurch kannst du im Testimonial-Prozess konkret danach fragen und bist auf dem aktuellsten Stand.
  • Tipp 3: Hilf deinen Kund:innen dabei, Ergebnisse zu bekommen und die versprochene Transformation zu erreichen. Auch, wenn das bedeutet, dass sie extra Materialien oder extra Unterstützung brauchen. Es ist deine Aufgabe, den Weg von A nach B (also von der Ausgangssituation zur Zielsituation) zu begleiten und das Transformationsversprechen einzulösen.

 

Menschen vertrauen den Empfehlungen anderer viel mehr: Menschen wollen von anderen Menschen hören, dass das Produkt / Angebot gut ist – dass das Produkt / Angebot ihnen geholfen hat – dass das Versprechen, das du mit deinem Produkt / Angebot gegeben hast, auch wirklich eingetroffen ist.

 


Mein Goodie für dich! Hol dir diesen Leitfaden, der dich dabei unterstützt, richtig gute Testimonials zu sammeln und zukünftig leichter Kund:innen zu gewinnen.

Lass dir dieses wirkungsvolle Tool nicht entgehen. Du bist damit nah an deinen Kund:innen und zeigst Wertschätzung für ihre Transformation.


 

„Testimonials-Beispiele & geniale Tipps“ zum Hören

All diese Tipps gibt’s auch zum Hören! Meinen she-preneur Podcast „Mach dein Business leicht & sexy“ findest du auf der Plattform deiner Wahl (Apple Podcasts, Spotify, YouTube, etc.).

Lass gerne ein Abo und eine ★★★★★-Bewertung da und teile die Folge mit deinen Businessfreundinnen.

 

In der 62. Podcast-Folge erzähle ich dir, wie du von deinen Kund:innen überzeugende Testimonials bekommst, die dafür sorgen, dass du wiederum mehr Kund:innen gewinnst. Du erfährst:

  • welche Fehler bei Testimonials oft gemacht werden
  • 5 Fragen, die du deinen Testimonials unbedingt stellen solltest
  • 3 Tipps, die dir helfen überzeugende Testimonials zu generieren

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von she-preneur.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles Liebe
Deine Tanja

Du möchtest dir ein erfüllendes Online-Business aufbauen, das dir ermöglicht, frei, unabhängig und selbstbestimmt zu werden und einen Beitrag zu leisten?

Alles Wichtige dazu, findest du auf meinem Blog sowie via Facebook, Instagram oder LinkedIn. Folge mir dort für wöchentliche Businesstipps, die dich garantiert weiterbringen. Du lernst von meinen Erfahrungen als Unternehmerin und kannst viele Impulse mitnehmen, mit denen dein Business online wächst.

She-preneur Newsletter

Abonniere den she-preneur Newsletter!