Ich habe mit der lieben Hilke von schusterjunge waisenkind – Agentur für Printmedien und Mediendesign gesprochen und freue mich, dass sie uns ein paar Einblicke in ihr Business gegeben hat. Hilke ist Mitglied im she-preneur insider clubBevor wir in das Interview einsteigen, wollte ich von ihr wissen, warum sie sich für den she-preneur insider club entschieden hat. Und das hat sie mir geantwortet:

Die Summit im September 2017 hat mich ziemlich für die Mitglieder und Dich, Tanja, begeistert. Ich habe nur wenige Vorträge verpasst. Nach wie vor ziehe meinen Hut vor allen, die sich das getraut haben. Mir war es wichtig in eine Gemeinschaft zukommen, die zum einen vor ähnlichen Problemen und Entscheidungen stehen und zum anderen von dem Geld, dass sie als Selbstständige verdienen auch leben wollen und müssen.

Als ich Mitglied wurde, war meine Firma gerade auf einem ziemlichen Tiefpunkt und es tat ziemlich gut in eine Gemeinschaft zu kommen, die Scheitern nicht als eine Niederlage sondern eine Herausforderung ansieht.

 

Liebe Hilke, welche 3 Eigenschaften beschreiben dich als Person am besten?

Hilke: Kreativität, Zuverlässigkeit und Genauigkeit

 

Stelle uns dein Business vor.

Hilke: In Zeiten des schnelllebigen Internets habe ich mich auf langlebige, klassische und innovative Printwerbung spezialisiert. Mein Ziel ist es durch passende Werbemittel kleinen und/oder jungen Unternehmungen zu der Sichtbarkeit zu verhelfen, die ihnen gut tut.

Ich freue mich, wenn ich ein neues Unternehmen in den Markt begleiten darf. Aber es reizt mich auch, aus bereits bestehenden und verinnerlichten Designelementen ein Ganzes zu machen und daraus ein Corporate Design entstehen zu lassen. Wichtig ist mir dabei immer das Produkt oder die Dienstleistung zu verstehen und den Kunden meines Kunden nicht aus den Augen zu verlieren.

Außerdem arbeite ich gerne für die-Welt-ein-bisschen-besser-machende Vereine und stehen ihnen bei ihren Herausforderungen mit Rat und Tat zur Seite. Eine Besonderheit sind hierbei sicher die Programmhefte (ca. 700 Seiten) die ich für den Katholikentag und den Evangelischen Kirchentag jährlich im Wechsel mit gestalten und produzieren darf.

 

Was bedeutet Erfolg für dich?

Hilke: Mit meiner Arbeit andere näher an ihren Erfolg zubringen, die Welt ein bisschen schöner zu machen und entspannt Leben zu können.

 

Wie kam es dazu, dass du dich für die Selbstständigkeit entschieden hast?

Hilke: Naja, ich bin ehrlich gesagt, da eher reingestolpert. Die Firma, bei der ich angestellt war ist 2006 dem Druckereiensterben zum Opfer gefallen. Sie haben sich zwar irgendwie am Leben gehalten, aber allen Mitarbeitenden kündigen müssen. Es gab einigen Kunden, die mich und meine Arbeit schätzen gelernt hatten, mich allerdings wegen der Wirtschaftslage nicht einstellen wollten. Also habe ich mich ziemlich spontan und planlos als freie Mitarbeiterin selbstständig gemacht. Eine spannende Zeit, in der ich viel gelernt und vor allem unterschiedliche Führungsstile schätzen oder verabscheuen gelernt habe.

2012 habe ich dann, diesmal gut geplant, mit einer Kollegin „schusterjunge waisenkind“ gegründet. Sie hat leider (oder ein Glück) relativ schnell gemerkt, dass eine gemeinsame Unternehmensführung nicht ihrs ist und ist nach drei Monaten wieder ausgestiegen. Seitdem führe ich die Agentur alleine durch Höhen und Tiefen.

 

Nenne 3 Dinge, die du als Selbstständige vermisst (und was du dagegen tust).

Hilke: Vielleicht bin ich schon zu lange selbstständig … Ich weiß nicht, was ich vermissen könnte. Ein pünktliches Gehalt hatte ich als Angestellte nie. Dadurch dass die Firma ständig von der Insolvenz bedroht war, war darauf nie Verlass. Von daher sehe ich meinen Arbeitsplatz und mein Gehalt jetzt als sicherer an, weil beides in meiner Macht steht.

Manchmal fehlte es mir mich einfach mal über die „internen Probleme“ mit jemand anderem austauschen zu können und mir im Vertrauen Ratschläge zu holen. Aber das ist, dank den She’s und meiner großartigen Mastermind-Gruppe auch Geschichte. 

Geregelte Arbeitszeiten gibt es in der Werbung nicht. Da liebe ich es selbstständig zu sein. So weiß ich, für wenn und warum ich Überstunden mache.

 

Wie wichtig ist für dich das Thema „Netzwerken“? Und welche Vorteile siehst du im „Netzwerken unter Frauen“?

Hilke: Während der Schwangerschaften und nach den Geburten meiner Kinder bin ich oft dafür angefeindet worden, dass ich meine Selbstständigkeit nicht aufgegeben habe. In dieser Zeit habe ich „Netzwerken unter selbständigen Frauen“ richtig schätzen gelernt. Andere mit ähnlichen Problem und Erfahrungen im Lösen von diesen. Es ist immer jemand da, der ein offenes Ohr hat, wenn man sich mal auskotzen muss. Wenn man möchte, bekommt man einen Rat, konstruktive Kritik oder auch mal ein Tritt ins Hinterteil. Vorwürfe oder festgefahrene Meinungen kommen nur sehr selten vor. Das Gefühl zusammen in einem Boot zu sitzen und mit seinen Problemen nicht alleine zu sein, macht es besonders.

 

Was möchtest du anderen Gründerinnen/selbstständigen Frauen ans Herz legen und aus deinen bisherigen Erfahrungen mit auf dem Weg geben?

Hilke: Traut Euch! Sucht Euch Gleichgesinnte und nehmt von den Bedenkenträgern nur die Dinge mit, die euch weiterbringen.

 

Zu guter Letzt: Verrate uns dein Lieblingszitat und seine Bedeutung für dich.

Hilke: „Wenn Du weniger als 20 € pro Stunde netto rausbekommst, lege Dich lieber in die Sonne und lies ein gutes Buch.“ Vermutlich müssten es inzwischen 25 €/Stunde sein. Es war und ist für mich der Richtwert, wie ich meine Preise gestalte und was meine Arbeit wert ist.

 

Vielen Dank für deine Zeit und die Einblicke in dein Business, liebe Hilke. Ich bin sehr gespannt, wie sich dein Business entwickelt und wünsche dir viel Erfolg!

Wie war es bei dir? Aus welchem Grund hast du dich selbstständig gemacht? Oder bist du noch am überlegen, wie du es am besten anstellst? Hinterlass einen Kommentar und motiviere damit andere. 

Liebe Grüße

Deine Tanja

 

PS: Du willst mehr über die Person hinter she-preneur erfahren? Dann schau hier vorbei.

PPS: Vernetzte dich mit mir und anderen Gründerinnen und selbstständigen Frauen in unserer geschlossenen she-preneur Community auf Facebook.

Bild © Hanja Li

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

';