Auch in diesem Beitrag möchte ich mit dir noch einmal über das Thema Klarheit sprechen. Klarheit ist ein super wichtiges Thema, und ich weiß, dass einige schon voller Neugierde auf diesen Artikel warten, nachdem der letzte dazu so gut angekommen ist (»Wie und wo du Klarheit im Online-Business wirklich findest).

In dieser Episode erfährst du diesmal, wie du es schaffst dich für Klarheit zu entscheiden und endlich ins Tun zu kommen. Bist du bereit? Dann hör rein, lies weiter und hole dir wieder sofort umsetzbare Tipps, die dich weiterbringen.

Deine Learnings aus dieser Podcast-Episode: So gewinnst du Klarheit für deine nächsten Schritte.

Es ist für viele von uns einfach nicht leicht den nächsten Schritt zu gehen, ohne Klarheit zu haben bzw. ohne zu wissen, was genau als nächstes passiert. Darüber haben wir auch in der letzten Episode schon gesprochen. Heute geht es mehr darum, wie du dich darauf vorbereitest oder was du tun kannst, um überhaupt diesen Schritt raus aus der Komfortzone zu gehen – denn es ist leichter gesagt als getan. Ich habe das Ganze in drei Phasen eingeteilt, von denen ich dir in den kommenden Zeilen erzählen werde.

Die 3 Phasen für mehr Klarheit in deinem Business.

Phase 1: Sei bereit, deine Glaubenssätze, alten Geschichten und Ängste loszulassen

[4:01] – Die erste Phase, … wo wir uns bewusst werden, was uns eigentlich zurückhält, ist die Phase der Glaubenssätze, der alten Geschichten und der Ängste, also all die Dinge, die wir uns immer einreden. Das ganz große Stichwort ist hier ‚Loslassen‘ – bereit zu sein, Glaubenssätze loszulassen, alte Geschichten loszulassen und auch Ängste zurückzulassen, also all die Dinge, die uns davon abhalten den nächsten Schritt zu gehen.

[4:49] – Wenn du etwas Neues erreichen möchtest, dann bedeutet das gleichzeitig, dass du etwas Altes loslassen musst, und das ist eine Entscheidung, die du treffen musst. Es ist die Entscheidung, dass du diese Dinge, die du bereits kennst, hinter dir lässt und dich wirklich raus aus deiner Komfortzone bewegst, um zum einen natürlich Neues zu entdecken, und zum anderen auch, um … über dich hinaus zu wachsen, um Ergebnisse zu erreichen, von denen du vielleicht heute noch denkst, dass sie unerreichbar sind.

[7:56] – Es gibt einfach extrem viele Geschichten, die du dir mit Sicherheit auch schon ganz lange über dich selbst erzählst. An der Stelle möchte ich dich dazu einladen, dir einfach mal bewusst zu werden, welche das sind, und sie dir dann auch aufzuschreiben, dass du es wirklich mal Schwarz auf Weiß vor Augen hast. Dann entscheidest du dich, sie hinter dir zu lassen. Du entscheidest dich, dir neue positive, wertschätzende Geschichten zu erzählen … , wie „Hey, ich bin richtig gut! Ich bin einzigartig und ich gehe meinen eigenen Weg. Na klar schaffe ich das. Ich treffe immer die richtigen Entscheidungen. Ich kann verkaufen / ich kann lernen zu verkaufen.“

[9:31] – Das sind die Dinge, die du loslassen und mit neuen Glaubenssätzen austauschen musst. Deswegen ist es wichtig, dass du dir im ersten Schritt erstmal bewusst wirst, was du dir da eigentlich den ganzen Tag erzählst. Schreib dir das auf und dann drehe es um.

[9:53] – In der letzten Episode (»Wie und wo du Klarheit im Online-Business findest) hatte ich auch schon besprochen, dass es nicht nur um Glaubenssätze geht, sondern auch um Ängste und Zweifel. Denen überlässt du sicherlich aktuell noch die Kontrolle. … Sie halten dich davon ab, den nächsten Schritt zu gehen, weil du zum Beispiel Angst hast, dass niemand dein Angebot kauft, dass du nicht so erfolgreich sein kannst, wie deine Wettbewerber:innen. Weil du daran zweifelst, dass man mit deinem Thema überhaupt Geld verdienen kann. Weil du Angst hast, dass die Leute dich vielleicht nicht mögen könnten. Weil du denkst, dass du erst noch etwas lernen oder noch eine Ausbildung machen musst oder noch ein Zertifikat brauchst, bevor du bereit ist, anderen überhaupt zu helfen. Weil du das, was du machen möchtest, nicht studiert hast. Weil du dir das selbst beigebracht hast. … Was hast du für Ängste und Zweifel …? Und auch hier: Nimm dir Zeit sie aufzuschreiben und mach dir bewusst, dass es nur Geschichten sind, die du dir selbst erzählst.

[11:42] – Stell dir einfach vor, du wärst deine Business-Freundin / Mastermind-Freundin und der teilst du deine Ängste und Zweifel mit. Was würde sie sagen? … Welche Perspektive würde deine Business-Freundin einnehmen? … Wenn du merkst, dass du dir selbst Geschichten erzählst, die nicht wahr sind, dann betrachte die Situation von außen und frage dich, was deine Business-Freundin, dein Mentor oder deine Mentorin sagen würde. … Das ist eine ganz tolle Möglichkeit, um das einmal für dich selbst umzudrehen und zu erkennen, dass es nicht die Wahrheit ist, sondern einfach nur dein Gedankenkarussell.

Tanja Lenke - Online Business Strategin - she-preneur - Podcast - Glaubenssätze auflösen

[13:34] – Dein Gehirn, bzw. besser gesagt das limbische System, hat die große Aufgabe dafür zu sorgen, dass du überlebst. Es will dich also vor vermeintlichen Gefahren schützen und … unbekannte Situationen sind für das limbische System eine Gefahr, denn es weiß ja nicht, was auf uns zukommt. Dann malen wir uns eben aus, was passieren könnte, und schalten diesen Film … dann aus, wenn es spannend wird. Das Ende sehen wir nicht, also wie wir aus dieser „gefährlichen Situation“ rauskommen. Wir sehen nur diese „gefährliche Situation“ vor uns, wie zum Beispiel eine Bühne. … Dann sehe ich mich vor dieser Bühne (oder vielleicht auf dieser Bühne) und ich sehe nur diese Angst, die ich habe auf diese Bühne zu gehen. Aber ich sehe nicht die begeisterten Zuschauer:innen; den Applaus, den ich bekomme; die Menschen, die mir begeistert zuhören. … Da kannst du auch mal für dich überlegen: Was sind die Dinge, die du nicht siehst? Also wo schaltest du diesen Film einfach aus? Wenn du ihn nicht ausschalten würdest, wie würde er dann ausgehen?

[15:51] – So entstehen persönliche Grenzen, denn … diese Grenzen, die setzen wir uns selbst. … Wenn du mit deinem Business wachsen und dir ein Business aufbauen möchtest, das dir Freiheit, Fülle und Erfüllung bringt, dann ist es total wichtig, dass du deine Komfortzone verlässt und deinen Ängsten begegnest. Dann lernt das limbische Gehirn nämlich dadurch, dass nicht jede neue Situation eine Gefahr ist und findet sich eben auch in der heutigen, sehr schnelllebigen Zeit viel besser zurecht. Wir haben ständig neue Situationen und gerade im Online-Business können wir ständig neue Dinge ausprobieren, die wir noch nie gemacht haben, und unser Gehirn meldet uns immer wieder einen Alarm.

[18:09] – Vielleicht hilft es dir auch einmal zurückzuschauen, was du in der Vergangenheit schon alles geschafft hast, und wann du mutig deine Komfortzone verlassen hast. Nimm dir auch dafür nochmal Zeit und überlege dir, was du alles gemacht und erreicht hast.

Tanja Lenke - Online Business Strategin - she-preneur - Podcast - Glaubenssätze loslassen

[18:29] – Um das Gefühl von Kontrolle zu behalten, neigen wir dazu unsichere Möglichkeiten von uns fern zu halten. Dieses Signal der Unsicherheit, das an unser Gehirn geschickt wird, wenn wir uns in unbekannten Situationen befinden, regt aber auch das Gehirn an zum Lernen und das ist ganz wichtig. Wenn wir durch neue, unbekannte Situationen lernen, dann kommt so eben Schritt-für-Schritt auch die Klarheit und wir wachsen weiter.

Phase 2: Sei bereit, die Verantwortung für dein Leben und dein Business zu übernehmen

[19:38] – Die zweite Phase ist, auch wirklich bereit zu sein die Verantwortung für dein Leben und für dein Business zu übernehmen, … denn Freiheit, Fülle und Erfüllung durch ein eigenes Business können wir nur erreichen, wenn wir die volle Verantwortung dafür übernehmen – die Verantwortung unseren eigenen Weg zu gehen, auch mal eine Fehlentscheidung zu treffen oder Fehler zu machen, oder auch mal Dinge zu tun, die uns nicht weiterbringen, die uns vielleicht auch nochmal einen Schritt zurückwerfen, um dann aber Schritt-für-Schritt unseren eigenen Zielen näher zu kommen.

[20:35] – Selbstverantwortung ist notwendig, um selbstbewusster, klarer und sicherer zu werden. Selbstverantwortung brauchen wir, um wirklich zu wachsen, um weiterzukommen, um wirklich auch zu lernen. … „Da ist jemand anderes dran Schuld, warum ich heute noch nicht so und so viel Geld verdiene“, … – nein, das ist alles unsere eigene Verantwortung. Durch’s Denken oder Zerdenken wirst du nicht selbstbewusster, wirst du nicht klarer und wirst du auch nicht sicherer. Das geht wirklich nur durch’s Tun und durch’s Umsetzen. … Und das hilft … uns allen dabei, dass wir dann eben auch mit unserem Business wachsen können, aber auch vor allem persönlich wachsen können. Denn die Erfahrungen, die wir sammeln, die kann uns am Ende niemand mehr nehmen. Und wir können niemand anderen dafür verantwortlich machen, ob wir etwas tun oder welche Ergebnisse wir haben / nicht haben. Dafür sind wir ganz alleine verantwortlich, das heißt, du übernimmst die volle Verantwortung und musst dafür bereit sein, diese volle Verantwortung auch zu übernehmen.

Phase 3: Sei bereit, Entscheidungen zu treffen

[22:36] – Die dritte Phase ist die Phase der Entscheidung. Das heißt, du wirst Klarheit finden, wenn du dich entscheidest, dich zu entscheiden. … Klarheit kann und wird sich in vielen Bereichen und in vielen Schritten zeigen. Das Bild wird sich so nach und nach vervollständigen. Vielleicht musst du das Bild an der ein oder anderen Stelle nochmal nachbessern, vielleicht musst du bestimmte Teile davon auch nochmal neu malen oder reparieren lassen – das ist total normal und gut so, … nichts wird sofort perfekt sein. Wenn du nachbesserst oder etwas optimierst, bedeutet das nicht, dass du nicht gut genug bist. Nachbessern bedeutet, dass du das, was du tust, perfektionierst, damit es noch besser wird und noch besser für die Menschen passt, für die es bestimmt ist.

[25:52] – Wir konzentrieren uns auf die Dinge, die funktionieren. Aber um herauszufinden, was funktioniert, müssen wir erstmal unseren Weg gehen und uns erlauben Fehler zu machen, um dann eben zukünftig davon weniger zu machen.

[26:15] – Um Klarheit zu finden, musst du dich entscheiden die Führung zu übernehmen und das Ruder wieder in die eigenen Hände zu nehmen und es nicht deinen Glaubenssätzen, Ängsten und Sorgen zu überlassen. Dann ist es eben auch egal, ob der nächste Schritt der richtige Schritt ist oder ob es ein Fehler war und du extrem viel daraus lernst. Denn Fehler gibt es in dem Sinne nicht, wir können nur extrem viel lernen. Wenn du dich dafür entscheidest, dann wirst du wachsen, Schritt für Schritt. Das heißt, du musst die Dinge weglassen, die dich davon abhalten klarer zu werden, und zwar alles, was dich davon abhält, den nächsten Schritt zu gehen – vor allem auch dein Gedankenkarussell.

Aufgabe: Welche Was-Frage kannst du dir stellen?

[27:20] – Ich möchte dir jetzt … eine Aufgabe mitgeben: Welche eine Frage bringt dich jetzt weiter? Was ist eine Frage, die dir hilft diesen nächsten Schritt zu gehen? Denke daran Was-Fragen zu stellen und keine Wie-Fragen, also stelle nicht die Frage „Wie finde ich Kund:innen?“, sondern „Was kann ich tun, um Kund:innen zu finden?“. Es reicht die Antwort auf die eine Frage, die jetzt am dringlichsten für dich ist, damit du den nächsten Schritt zu mehr Klarheit gehen kannst.

[28:03] – Vielleicht sind es Fragen wie: „Was kann ich tun, um neue Kund:innen zu gewinnen? Was kann ich tun, um Umsatz zu generieren? Was kann ich tun, um Newsletter-Abonnent:innen zu generieren? Was kann ich tun, um mehr Anmeldungen für mein Webinar zu erhalten? Was kann ich tun, damit mich mein Business wieder inspiriert? Was kann ich tun, um in meinem Business leichter Geld zu verdienen oder weniger zu arbeiten?“

[28:33] – Diese Frage muss nicht direkt die Antwort auf alle Fragen bringen, die dich momentan beschäftigen. Es ist vielmehr wichtig, dass du dir Antworten überlegst und mit dem anfängst, was du bereits weißt. … Du weißt bereits bestimmte Dinge, du hast nur noch nicht 100 % Klarheit. Zum Beispiel weißt du, dass du sichtbarer werden musst oder dass du Kund:innen gewinnen musst. Dass es wichtig ist, den Austausch zu Gleichgesinnten zu suchen. … Es gibt ganz viele Dinge, die du bereits weißt, und dort kannst du ansetzen. Wichtig ist, dass du zunächst erstmal klar denkst, aber dir das Ganze dann eben auch sagst, also klar sprichst. Und dann fängst du nämlich an, auch die Richtung zu sehen, in die es gehen kann oder in die es gehen soll. Du kannst dann auch die entsprechenden Entscheidungen treffen. Dann kannst du … ganz gezielt einen Kurs kaufen, ganz gezielte Unterstützung holen, um dein Ziel leichter und schneller zu erreichen. Aber vorher musst du wissen, was du überhaupt erreichen willst. Das ist Klarheit.

Zusammenfassung: Dein Weg zu mehr Klarheit in deinem Online-Business.

Manchmal musst du dich einfach entscheiden, dich endlich zu entscheiden. Manchmal müssen wir einfach würfeln. Manchmal müssen wir uns einfach entscheiden, damit wir loslegen können und uns nicht weiter blockieren. Denn du kommst viel schneller voran, wenn du dich zumindest für eine Sache entscheidest und dann vielleicht in drei Monaten feststellst, „Nee, da habe ich gar keine Lust drauf.“ und dann nochmal was anderes machst und dann merkst, „Cool, da gehe ich total drin aus, da kann ich sogar eine Community aufbauen oder da fallen mir bestimmte Dinge leichter“ – und dann bleibst du dabei. Aber wichtig ist: Du musst dich entscheiden.

Es ist wichtig, eine Entscheidung zu treffen, und zwar die Entscheidung, durch die du den nächsten Schritt machst, hin zu mehr Klarheit. Die folgenden Fragen kannst du dir stellen: Welche Entscheidung schiebst du die ganze Zeit schon vor dir her? Wo lässt du immer noch zu, dass du weiter auf der Stelle trittst, obwohl du ganz genau weißt, dass eine Veränderung notwendig ist? Wo redest du dir weiter ein, dass du keine Klarheit finden kannst, statt dich auf die Lösung zu fokussieren?

Ich habe dir hier jetzt noch einmal alle Phasen zusammengefasst, durch die du mehr Klarheit in deinem Online-Business finden und deinen nächsten Schritt gehen wirst:

  1. Phase: Loslassen. Sei bereit, deine Glaubenssätze, alten Geschichten und Ängste loszulassen. Werde dir bewusst, was dich zurückhält den nächsten Schritt zu gehen. Schreibe dir die Dinge auf und transformiere sie in positive, wertschätzende Gedanken. Blicke zurück und werde dir bewusst, was du bisher schon alles erreicht hast.
  2. Phase: Verantwortung. Sei bereit, die volle Verantwortung für dein Leben und dein Business zu übernehmen. Selbstverantwortung ist notwendig, um selbstbewusster, klarer und sicherer zu werden. Mache niemand anderen dafür verantwortlich, ob du etwas tust / nicht tust oder welche Ergebnisse du hast / nicht hast.
  3. Phase: Entscheidung. Sei bereit, Entscheidungen zu treffen. Du wirst Klarheit finden, wenn du dich entscheidest, dich zu entscheiden. Um herauszufinden, was funktioniert, musst du dich entscheiden und dir erlauben Fehler zu machen. Wenn du nachbessern oder optimieren musst, bedeutet das nicht, dass du nicht gut genug bist. Es bedeutet, dass du das, was du tust, perfektionierst, damit es noch besser wird und noch besser für die Menschen passt, für die es bestimmt ist.

Entscheide dich, dich zu entscheiden. Mach kleine, aber kraftvolle Schritte zu mehr Klarheit. Mach es dir nicht zu gemütlich in deiner Komfortzone, du musst sie wirklich verlassen, wenn du dir eine Veränderung, wenn du dir etwas Neues für dich und dein Business wünschst. Wenn du dir Freiheit, Fülle und Erfüllung wünschst.

In welcher Phase befindest du dich gerade?

Ich wünsche dir ganz viele tolle Erkenntnisse und freue mich, wenn du sie mit mir teilst. Schreib mir entweder an podcast@she-preneur.de oder tagge mich via Social Media.

Ich freue mich natürlich auch auf dein Feedback zu dieser Episode und wenn du sie mit deinen Business-Freundinnen teilst. Tagge mich auch dafür via Instagram oder teile es in der she-preneur Community auf Facebook. Hinterlasse mir sehr gerne auch eine Empfehlung für meinen Podcast.

Alles Liebe,

Deine Tanja

Meinen she-preneur Podcast „Mach dein Business leicht & sexy“ sowie diese und weitere Episoden findest du auf der Plattform deiner Wahl (Apple Podcasts, Spotify, etc.). Hole dir sofort umsetzbare Tipps und profitiere von meinen Learnings.


PS: Du willst mehr über die Person hinter she-preneur erfahren? Dann lerne mich und meine Vision kennen.

PPS: Vernetzte dich mit mir und anderen Gründerinnen und selbstständigen Frauen in unserer geschlossenen she-preneur Community auf Facebook.

Tanja Lenke - Online Business Strategin - she-preneur - Podcast - Klarheit in 3 Schritten im Online-Business finden
Pinn mich! Dir hat der Beitrag gefallen? Dann speichere ihn dir gerne auf Pinterest.

Bist du schon im Newsletter?
Willst du dir ein profitables und skalierbares Business rund um deine Expertise aufbauen? Dann werde jetzt Teil der she-preneur Community und profitiere von hilfreichen Tipps und Impulsen sowie einer unterstützenden und wertschätzenden Community. All das und noch viel mehr erwartet dich bei mir. Melde dich jetzt an:
Bist du schon im Newsletter?
Willst du dir ein profitables und skalierbares Business rund um deine Expertise aufbauen? Dann werde jetzt Teil der she-preneur Community und profitiere von hilfreichen Tipps und Impulsen sowie einer unterstützenden und wertschätzenden Community. All das und noch viel mehr erwartet dich bei mir. Melde dich jetzt an: