Über she-preneur

she-preneur ist eine virtuelle Anlaufstelle und Community, die von mir, Tanja Lenke gegründet wurde, um selbstständigen Frauen, Gründerinnen sowie allen, die es noch werden wollen, beim Aufbau eines profitablen Business zu helfen.

Es ist für diejenigen, die sich mit ihren Herausforderungen im Business und im Alltag überfordert oder allein fühlen und auf der Suche nach Inspiration, Austausch und leicht umsetzbaren Tipps und Strategien sind, damit sie mit ihrem Business weiter wachsen können.

Stöbere durch meine Blogartikel, schau dir meine Videos an, nimm an meinen Workshops und Webinaren teil und komm in die she-preneur Community oder – für noch mehr Austausch, Feedback und Coaching-Input, werde Teil meines Member-Bereichs, dem she-preneur insider club.

Wer ist Tanja Lenke?

Hallo, ich bin Tanja und der Kopf hinter she-preneur.

Ich bin Gründerin, Visionärin, Querdenkerin und ehemalige Weltreisende.

Neun Jahre lang arbeitete ich als Angestellte in verschiedenen Unternehmen im In- und Ausland bevor ich mich im März 2013 als Beraterin für Strategie selbstständig machte.

Der Wechsel zum Online-Business begann Frühjahr 2016. Heute habe ich ein erfolgreiches Online-Business, das auf mehreren Standbeinen beruht. In 2017 erzielte ich zum ersten Mal einen sechsstelligen Jahresumsatz.

Alles ist möglich. Auch für dich. Du musst es nur wirklich wollen!

Alles, was du dann noch brauchst ist Mut, gezieltes Marketing- und Verkaufstraining sowie Mindset-Arbeit und ein paar Business-Freundinnen, die dich gelegentlich in den Hintern treten.

Schön, dass du da bist!

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.

Alexander Graham Bell

Meine Geschichte

Bereits als schüchternes Teenie-Mädchen stellte ich das Gegebene infrage und suchte nach neuen Möglichkeiten und Wegen. Mit dem Status-Quo gab ich mich nicht zufrieden. Ich war mir sicher, dass ich mehr erreichen konnte, als man mir zutraute.

Ich fasste all meinen Mut zusammen und folgte meinem Herzen. Direkt nach dem Abi ging ich für ein Jahr in die USA. Danach folgten weitere zehn spannende Jahre, die ich zum größten Teil im Ausland verbrachte. Jahre, die mich prägten und mir bestätigten, dass alles möglich ist und nichts so bleiben muss wie es ist.

Ganz egal, wie weit ich meine Komfortzone verlassen musste, ich tat es. Die Angst es nicht zu tun und dort zu bleiben wo ich war, war größer. Diese Zeit hat mich gestärkt und mir gezeigt, dass ich es schaffe und immer wieder schaffen kann.

Mutmacher und Gleichgesinnte haben mir lange Zeit gefehlt.

Ich fühlte mich oft einsam, unverstanden und anders. Heute weiß ich, dass es genauso richtig war. Wäre es anders gewesen, hätte ich all diese wertvollen Erfahrungen nicht sammeln dürfen und wäre heute keine Vorbild-Unternehmerin für andere Frauen. She-preneur habe ich gegründet, damit ich zurückgeben kann, was mir früher gefehlt hat.

Dir möchte ich mit meinen Erfahrungen und all meinem Wissen zur Seite stehen, damit auch du es schaffst, dir ein Business aufzubauen, dass dir ermöglicht, dein Business und dein Leben so zu gestalten, wie du es möchtest.

Ich begleite dich auf deinem Weg zum profitablen Business.

Mein Schritt in die Selbstständigkeit war nur eine Frage der Zeit. Neun Jahre lang arbeitete ich als Angestellte in verschiedenen Unternehmen im In- und Ausland.

Meine Jobs wurden mir immer schnell langweilig. Ich wollte gestalten und eigene Ideen einbringen, entscheiden und Erfolge sehen und feiern. Leider war das immer nur bis zu einem gewissen Grad möglich.

Sobald ich merkte, dass ich unzufrieden wurde, wechselte ich den Job.

Bis auf dieses eine Mal, als ich gekündigt wurde.

Ich ergriff die Chance und machte mich im März 2013 als Beraterin für Strategie, Marketing und Social Media selbstständig und arbeitete mit kleinen Unternehmen und Start-ups.

Die Unzufriedenheit tauchte jedoch schnell wieder auf.

Ich merkte, dass ich an meinen Kunden keinen Spaß hatte, mir die Wertschätzung meiner Arbeit fehlte und selbst und ständig (statt selbstbestimmt – was ja mein Ziel war) arbeitete. Ich verdiente zwar gut, verlor aber die Freude an dem was ich Tat und mir fehlte der Austausch mit Gleichgesinnten. Dazu kam, dass ich kaum Zeit für mich, Familie, Freunde und die anderen schönen Dinge im Leben hatte.

In meinem Kopf fing es an zu arbeiten.

Welche Möglichkeiten hatte ich noch?

Aus Freundschaftsdiensten entwickelte sich meine Geschäftsidee.

Seit dem Beginn meiner Selbstständigkeit wurde ich oft darauf angesprochen wie ich es geschafft habe, mir so schnell ein gutes und vor allem stabiles Einkommen aufzubauen. Ich wurde gefragt, ob ich nicht mit Freunden von Freunden und Bekannten sprechen könnte, die über die Selbstständigkeit nachdachten oder schon selbstständig waren aber nicht genug Geld verdienten.

Aus diesen Freundschaftsdiensten entwickelte sich die Idee für ein Angebot speziell für Frauen: she-preneur.

Seitdem sieht alles anders aus!

Heute habe ich ein profitables Online-Business mit mehreren Standbeinen.

Ich liebe mein Business! Ich habe eine tolle Community die liebenswertesten Kundinnen der Welt und die Möglichkeit vielen Frauen gleichzeitig zu helfen. Meine Arbeit wird gewertschätzt und verändert Leben. Es ist ein sehr zufriedenstellendes Gefühl.

Mit meiner Arbeit tue ich etwas sinnvolles. Ich arbeite nicht mehr selbst und ständig und auch nicht mehr allein. Ich habe eine tolle Community, inspirierende Kolleginnen und Kollegen und wunderbare Menschen an meiner Seite, die mich unterstützen. Mein Umsatz war in 2017 zum ersten Mal sechsstellig und wächst weiter. Ich kann meine Freizeit genießen, in den Urlaub fahren an Weiterbildungen teilnehmen und viele inspirierende Menschen kennenlernen.

Ich weiss, dass du das auch kannst!

Melde dich für meinen Newsletter an, damit du stets informiert bleibst!

Du willst noch mehr über mich erfahren?

Dann schau hier vorbei.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?