Gründungszuschuss beantragen: Das musst Du wissen!

Alles über den Gründungszuschuss

Du willst den Gründungszuschuss beantragen? Dann solltest Du diesen Artikel auf jeden Fall lesen. Immer wieder werden Anträge auf Gründungszuschuss aus unnötigen Gründen abgelehnt. Eine Ablehnung aufgrund von unvollständigen oder unzureichenden Unterlagen und verpassten Fristen ist sehr ärgerlich. Damit Du unnötige Fehler vermeidest, habe ich die wichtigsten Informationen zum Gründungszuschuss für Dich zusammengestellt. Am Ende gibt’s neben einem Link zu meinem persönlichen Erfahrungsbericht noch eine hilfreiche Checkliste.

Was ist der Gründungszuschuss?

Der Gründungszuschuss ist eine staatliche Leistung zur Förderung von Existenzgründungen. Er kann bei der Bundesagentur für Arbeit unter bestimmten Voraussetzungen beantragt werden. Ziel des Gründungszuschusses ist es, arbeitslosen Menschen, die keine Festanstellung finden, bei der Existenzgründung zu unterstützen. Genau hier liegt auch der Knackpunkt: Es gilt Vermittlungsvorrang. Vor der Gründung wird geprüft, ob der Antragsteller ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis findet oder vermittelt werden kann. Nicht jeder bekommt den Gründungszuschuss genehmigt. Dein Betreuer oder Deine Betreuerin bei der Agentur für Arbeit entscheidet.

Kann ich den Gründungszuschuss beantragen?

Du kannst den Gründungszuschuss beantragen, wenn Du Anspruch auf Arbeitslosengeld I hast. Bevor Du aber gründest musst Du mindestens einen Tag Arbeitslosengeld bezogen haben. Beziehst Du bereits Arbeitslosengeld, so musst Du beachten, dass Du zum Zeitpunkt der Aufnahme Deiner selbstständigen Tätigkeit noch einen Restanspruch auf Arbeitslosengeld von mindestens 150 Tagen hast.

Tipp: Beantrage die Förderung rechtzeitig und überprüfe, ob Du am Tag der Gründung noch ausreichend Anspruch auf Arbeitslosengeld hast. Es wurden schon Anträge abgelehnt, weil der Antragsteller sich verzählt hat! Zwischen Deinem Gründungstermin und dem letzten Bezugstag Deines Arbeitslosengeld I müssen mindestens 150 Tage liegen!

Hinweis: Bitte beachte, dass der Gründungszuschuss eine Kann-Leistung ist. Das bedeutet Dein Betreuer bei der Bundesagentur für Arbeit entscheidet, ob Du die Förderung bekommst. An dieser Stelle möchte ich Dich noch einmal darauf hinweisen, dass ein guter Draht zu Deinem persönlichen Betreuer sehr wichtig ist. Nur wenn Dein Betreuer von Dir, Deinen Fähigkeiten und Deinem Business Plan überzeugt ist, hast Du eine Chance!

Was wird gefördert?

Alle selbstständigen Tätigkeiten, sofern Du diese hauptberuflich und dauerhaft ausüben wirst, sind förderbar. Gefördert werden in der Regel Unternehmenskonzepte, die erfolgversprechend sind und langfristig gute Aussichten auf Erfolg haben. Das bedeutet, dass Du mit Deiner Tätigkeit langfristig ausreichend Gewinn erzielst, um Dir Deinen Lebensunterhalt zu finanzieren.

Aber auch DU als Antragstellerin und zukünftige Unternehmerin spielst eine sehr wichtige Rolle. So musst Du über die fachlichen und persönlichen Kompetenzen für die Aufnahme Deiner angestrebten selbstständigen Tätigkeit verfügen. Diese Nachweise legst Du in Form von Zeugnissen und Zertifikaten Deinem Antrag auf Gründungszuschuss bei. Notwendige fachliche Kompetenzen können in der Vorgründungsphase eventuell noch nachgeholt werden. Die Agentur für Arbeit verlangt bei manchen Gründern auch die Teilnahme an einem Existenzgründungsseminar.

Tipp: Das persönliche Gespräch mit Deinem Betreuer bei der Bundesagentur für Arbeit spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle. Bei diesen Gesprächen kannst Du bei Deinem Betreuer einen positiven Eindruck von Deinen persönlichen und fachlichen Kompetenzen hinterlassen. Sei pünktlich und zuverlässig und zeig Initiative. Überzeuge Deinen Betreuer und zeig das Du das Zeug zur erfolgreichen Unternehmerin hast!

Wie hoch ist der Gründungszuschuss und wie lange bekomme ich ihn?

Der Gründungszuschuss teilt sich in zwei Phasen. In der ersten Phase entspricht der Förderbetrag Deinem ALG I. 6 Monate lang bekommst Du Dein Arbeitslosengeld in Form des Gründungszuschusses weiterbezahlt. Zusätzlich erhältst Du einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 300 € für Deine soziale Absicherung.

Eine Förderung für die zweite Phase muss erneut beantragt werden. Zusammen mit dem Antrag müssen die Ergebnisse der ersten 6 Monate eingereicht werden. Deine gesetzten Ziele solltest Du möglichst erreicht haben.  Bei erfolgreicher Antragstellung bekommst Du weitere 9 Monate den monatlichen Zuschuss in Höhe von 300 € für die soziale Absicherung ausbezahlt.

Das solltest Du noch wissen

Der Gründungszuschuss …

  • … muss nicht zurückgezahlt werden
  • … ist steuerfrei und unterliegt auch nicht dem Progressionsvorbehalt
  • … reduziert Deinen Restanspruch auf Arbeitslosengeld
  • … kann auch zweimal erfolgreich beantragt werden
  • … kann auch bei Eigenkündigung beantragt werden
  • … endet mit Vollendung des 67. Lebensjahres

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

Du willst den Gründungszuschuss beantragen? Am besten holst Du Dir meine 2-seitige Checkliste „Gründungszuschuss“. Diese findest Du weiter unten. Du bekommst dann den Download-Link per E-Mail zugesandt. Mit der Checkliste behältst Du den Überblick und verpasst bestimmt keinen Schritt bei der Antragstellung.

Hier ein kurzer Überblick, falls Du die umfassendere Checkliste nicht nutzen möchtest.

  • Business Plan inkl. Finanzteil
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Zertifikate
  • Kopie der Gewerbeanmeldung oder Anmeldung beim Finanzamt
  • Fachkundige Stellungnahme
  • Antrag auf Gründungszuschuss

Mein Erfolgsrezept

Du + Dein Betreuer.

Natürlich kann ich hier keine Versprechen abgeben. Der Gründungszuschuss ist reine Ermessenssache. Aber genau da liegt auch Deine Chance. Dein Betreuer entscheidet ob Du den Gründungszuschuss bekommst oder nicht. Also leg‘ Dich in Zeug! Sei pünktlich, organisiert und enthusiastisch. Falle nicht sofort mit der Tür ins Haus. Denk daran, dass die Vermittlung in ein Angestelltenverhältnis für Deinen Betreuer von größerer Bedeutung ist! Bewerbe Dich aktiv und begründe, warum es bisher nicht geklappt hat. Spreche die Selbstständigkeit als mögliche Alternative an. Zeige, dass Du für Deine Geschäftsidee brennst und überzeuge Deinen Betreuer von Dir als Unternehmerin. Nicht nur persönlich sondern auch fachlich und on top muss am Ende auch Dein Businessplan stimmen und der Finanzplan stichhaltig sein.

 

Du bauchst Unterstützung?

Gerne begleite ich Dich bei der Erstellung Deines Businessplans. Ich habe speziell für Gründerinnen eine kleine Auswahl an Beratungspaketen geschnürt. Schau` sie Dir hier an und nimm` unverbindlich Kontakt mit mir auf. Auf Deine Anfrage freue ich mich!

Kein Plan vom Businessplan?

Buch Dein Businessplan-Coaching bei mir.

Du willst wissen, wie es bei mir war?

Dann klick dich weiter zu meinem persönlichen Erfahrungsbericht.

 

Meine Daumen sind fest gedrückt. Ich bin mir sicher, dass du es schaffst! Und wenn du Unterstützung brauchst, dann zögere nicht, mich zu kontaktieren.

Viel Erfolg!

Deine Tanja

 

Willkommen!

Willkommen!

Hallo, ich bin Tanja Lenke, Gründerin von she-preneur. Ich helfe selbstständigen Frauen und Gründerinnen ein profitables Business aufzubauen, damit sie ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten können, ohne selbst und ständig zu arbeiten.

Folge mir

Das sagen Kunden

Tanja hat mich zu Beginn meiner Gründungszeit ausführlich und umfassend in vielen Fragen beraten. Vor allem ihre ruhige und geduldige Art, haben jegliche Selbstzweifel weg gewischt. Sie gab mir das nötige Selbstbewusstsein die Dinge anzugehen. So konnte ich erfolgreich in meine Selbstständigkeit starten. Liebsten Dank, Tanja!

Mandy Jochmann

Kommunikationsdesignerin & Bloggerin

An meinem Businessplan bin ich fast verzweifelt. Ich sah den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Tanja hat mich wieder auf die Spur gebracht und das Geschäftsmodell gemeinsam mit mir herausgearbeitet. Jetzt ziehe ich sie regelmässig zu Rate, wenn es um die Vermarktungsmöglichkeiten meiner Dienstleistung geht.

Nadia Faraj

Inhaberin, Agentur für nachhaltige Geschäfts- und Privatreisen

*Buchtipps „Business Plan“

Erzähl Deine Geschichte!

Du hast den Gründungszuschuss erfolgreich beantragt? Dann teile Deine persönliche Geschichte mit uns. Egal ob Du den Gründungszuschuss noch erhältst oder schon vor einigen Jahren gegründet hast.